TOP > Arbeit F.A.Q

Arbeit FAQ

• Was für Arbeit kann ich mit einem Working Holiday Visum machen?

Als Working Holiday Maker haben Sie keine Einschränkungen was die Arbeitsdauer oder die Art der Arbeit betrifft. Es gibt jedoch die Ausnahme von Beschäftigungen, die unter das Gesetz zur Kontrolle und Verbesserung des Vergnügungs- und Unterhaltungsgewerbes fallen (z.B. Nachtclubs, Massagecenter etc.). Diese Arbeit ist als Working Holiday Maker nicht gestattet.
Viele Working Holiday Maker arbeiten als Sprachlehrer, wohingegen andere in Restaurants, Hotels, Ski-Resorts, etc. arbeiten, diese aber ein ein hohes japanisches Sprachniveau voraussetzen. Selbst wenn der Lohn von der Region, den Stunden und der Art der Arbeit abhängt, hat nicht-akademische Arbeit die Tendenz zu einem niedrigeren Lohn als akademische, es aber auch hier Ausnahmen gibt. Kürzlich haben einige Working Holiday Maker IT-bezogene Arbeit gefunden die nur ein Minimum an Sprachkenntnissen benötigt.
Obwohl der Lohn geringer sein mag, nicht-akademische Arbeit bietet Ihnen eine gute Gelegenheit in einem japanischen Umfeld zu arbeiten, was ihnen helfen kann ein besseres und deutlicheres Verständis der japanischen Gesellschaft zu bekommen und gleichzeitig Ihr japanisch zu verbessern.

• Gibt es eine Beschränkung wie viel ich maximal mit einem Working Holiday Visum arbeiten darf?

Nein. Es gibt keine Beschränkung bezüglich wie viele Stunden oder Tage Sie pro Woche mit dem Working Holiday Visum arbeiten dürfen.
Vergessen Sie aber bitte nicht, dass das Ziel des Working Holiday Programms, ein besseres Verständnis und eine gute Freundschaft zwischen zwei Ländern zu fördern, ist. Mit einem Working Holiday Visum nach Japan zu kommen um zu Arbeiten sollte nicht Ihr Hauptgrund sein.

• Wie ist im Moment der Arbeitsmarkt?

Aufgrund der schwachen Wirtschaftslage und der steigenden Zahl an Arbeitssuchenden aus dem Ausland ist die Suche nach Arbeit für Working Holiday Maker nicht gerade angenehm geworden. Trotzdem sollte es Ihnen möglich sein eine Arbeit zu finden, erst recht wenn Sie älter als 21 Jahre sind und einen Universitätsabschluss haben.
Damit Sie in Japan zurechtkommen bis Sie eine Arbeit gefunden haben, plötzlich nicht in der Lage sein sollten zu arbeiten (z.B. Krankheit) oder gar Ihre Arbeit verlieren, ist es absolut notwendig genug Geld mitzunehmen. Es ist normalerweise recht einfach eine Arbeit als Englischlehrer zu finden, aber Aufgrund der großen Anzahl an Bewerben in diesem Arbeitsfeld ist es etwas schwieriger geworden. Im Durchschnitt benötigt man als Neuling ein bis zwei Monate um eine Lehrerposition zu sichern. Während dieser zwei Monate kann es emotional, mental und finanziell schwer sein und wie schon gesagt ist es abolut notwendig genug Geld mitzunehmen um während der Arbeitssuche zu überleben.

• Wie hoch ist der Durchschnittslohn für einen Working Holiday Maker?

Löhne für Sprachlehrer sind in den letzten Jahren gesunken, jedoch beträgt der übliche Stundenlohn eines Sprachlehrers ungefähr 2000 Yen pro Stunde. Der Stundenlohn liegt im Bereich zwischen 1500 Yen pro Stunden und 3000 Yen pro Stunde. Der Stundenlohn für nicht-akademische Arbeit beträgt voraussichtlich 1000 Yen pro Stunde.

• Was für Arbeit stellen Sie in Ihrer Datenbank bereit?

Die häufigste Art von Arbeit in unserer Datenbank ist die des Sprachlehrers (vorallem Englisch), gefolgt von Kellner und Hotelpersonal. Seit kurzem sind auch einige Bürojobs dazugekommen. Wenn Sie sich selbst ein Bild der Anzeigen machen wollen, finden Sie sämtliche Arbeitsangebote HIER

• Ist es schwieriger in Japan ohne Universitätsabschluss Arbeit zu finden?

Ja es ist schwieriger eine Arbeit ohne Universitätsabschluss zu finden, vorallem Arbeit als Lehrer in Großstädten. Viele Arbeitgeber setzen einen Universtitätsabschluss voraus, aber es gibt Ausnahmen. Lehrerberufe ohne Abschluss haben die Tendenz einen niedrigeren Lohn zu haben. Im Falle eines unerfahrenen nicht-akademischen Berufes verlangen weniger Arbeitgeber einen Abschluss, jedoch wird für gewöhnlich ein Japanischniveau, welches Konversation ermöglicht, vorausgesetzt. In den meisten Fällen werden höhere Japanischkenntnisse gefordert.
Wenn Sie vorhaben in einem Jahr zwischen Schulabschluss und Universitätsbeginn nach Japan zu kommen, ist zu beachten, dass ohne Universitätsabschluss und einem Alter unter 21 Jahren es schwierig wird eine Arbeit zu finden.
Fazit: Es ist möglich Arbeit zu finden, aber mit einem Abschluss ist es leichter.

• Ist es schwieriger in Japan Arbeit zu finden, wenn man unter 21 Jahre alt ist?

Ja, es wird sich als schwierig erweisen für Working Holiday Maker, die unter 21 sind, Arbeit zu finden und einige kehren bedauerlicherweise entäuscht heim ohne gearbeitet zu haben (siehe oben).
Englische Schulen wollen für gewöhnlich Lehrer über 21, aber bei nicht-akademischer Arbeit muss das nicht von Bedeutung sein. Chancen eine Arbeit zu finden erhöhen sich, wenn Sie Japanisch sprechen können.

• Muss ich Japanisch sprechen können um einen akademischen Beruf zu finden?

Nein, aber es ist oft von großem Vorteil, wenn Sie nach Arbeit suchen und/oder mit Ihren japanischen Kollegen interagieren wollen. Auch im täglichen Gebrauch ist es sehr nützlich. Sie werden überrascht sein wie viele Japaner kein Englisch sprechen können. Wir schlagen deshalb vor, dass Sie etwas Japanisch lernen bevor Sie sich auf den Weg nach Japan machen. Es wird Ihren Aufenthalt ganz bestimmt erleichtern und bereichern.

• Ist es möglich fachmännische nicht-akademische Arbeit zu finden, selbst wenn man kein Japanisch sprechen kann?

Es könnte sich als äußerst schwierig erweisen einen fachmännischen Beruf zu finden ohne ein bestimmtes Niveau in Japanisch. Es hängt auch von Ihrem Arbeitsbereich und Ihren weiteren Fähigkeiten ab. Arbeit im Dienstleistungsgewerbe fordert für gewöhnlich ein hohes Japanischniveau. Manchmal gibt es Leute mit hohen Fachkenntnissen in bestimmenten Bereichen die Arbeit finden, obwohl sie kein Japanisch sprechen. Diese sind aber eher die Ausnahme.

• Kann ich Arbeit finden bevor ich nach Japan komme?

Es ist möglich, aber das hängt von den Working Holiday Visum Gegebenheiten Ihres Landes ab. Bürger mancher Länder ist es erlaubt und Bürger anderer Länder nicht. Bitte kontaktieren Sie Ihre nächste japanische Botschaft/Ihr nächstes japanisches Konsulat für mehr Informationen diesbezüglich.
Wir (die JAWHM) können Ihnen leider keine Information aus unserer Arbeitsdatenbank geben, solange Sie sich nicht bei uns oder in einer unserer Zweigstellen registriert haben. Es dient dazu, dass die Informationen aussschließlich den Working Holiday Makern, die sich registriert haben, zufallen.

• Wie lange dauert es für gewöhnlich nach Ankunft in Japan eine Arbeit zu finden?

Für gewöhnlich dauert es zwischen zwei Wochen und zwei Monaten, wobei das natürlich stark von der Person und der Zeit im Jahr abhängt. Manche finden fast sofort Arbeit, wohingegen manche es äußerst schwierig finden. Auch wenn es eher selten der Fall ist, aber es gibt auch Working Holiday Maker die keine Arbeit finden und ihren Working Holiday früher als erhofft beenden müssen.

• Wann ist die beste Zeit um in Japan Arbeit zu finden?

Viele akademische Berufe starten im April (April ist der Schulstart und der Start des Arbeitsjahres in Japan), also ist Februar und Anfang März der beste Zeitpunkt um Arbeit in dieser Branche zu finden.
Man kann sich für nicht-akademische Berufe das ganze Jahr über gut um bewerben.
Es ist extrem schwierig jegliche Art von Arbeit im Zeitraum kurz vor und während der Neujahrsphase und der Goldenweek-Ferienzeit zu finden. Die meisten Firmen haben während dieser Zeiten geschlossen und Hotels, Züge und Flüge sind meist ausgebucht. Aufgrund dessen ist während dieser Zeit Reisen extrem teuer. Es könnte für akademische Berufe auch in den Sommerferien, die von Ende Juli bis Ende August dauern, schwerfallen Arbeit zu finden.

• Ist es schwierig Arbeit als Sprachlehrer zu finden, wenn ich nicht aus einem englischsprachigen Land komme?

Es könnte schwierig sein Sprachlehrer für eine andere Sprache als Englisch zu werden. Sie könnten es als Privatlehrer für einzelne Schüler versuchen. Wenn Sie angemessen fließend Englisch sprechen, könnten Sie eventuell an einer kleinen Schule Englisch an Kinder unterrichten.

• Wie viele Steuern muss ich als Working Holiday Maker zahlen?

Bürger die weniger als 12 Monate in Japan verbringen, müssen eine Einkommenssteuer von 20% zahlen (dies ist die "non resident tax rate" welche für Working Holiday Maker gilt). Außerdem gibt es die Mehrwertsteuer von momentan 8% auf Güter und Dienstleistungen.

• Kann ich Arbeit finden auch wenn ich nur für ein paar Monate in Japan bin?

Da der Lohn in Japan generell monatlich überwiesen wird, setzen viele Arbeitgeber darauf, dass Sie für mindestens drei Monate arbeiten. Wenn Sie planen weniger als drei Monate zu bleiben, werden Ihre Arbeitsmöglichkeitenstark eingeschränkt, aber es gibt einige kurzzeit-Arbeitsplätze für die Sie sich bewerben können.